iStock-610439552.jpg
_UPN9289.jpg
iStock-610439552.jpg

Kinesiologie


KINESIOLOGIE

SCROLL DOWN

Kinesiologie


KINESIOLOGIE

Kinesiologie leitet sich vom altgriechischen „ kinesis “  ( Bewegung ) und „ logos “ ( Wort, Lehre ) ab.
Es ist die Lehre der Bewegungsenergie und bezeichnet ein alternativ-medizinisches Behandlungs- und Diagnosekonzept,
mit dessen Methoden unterschiedlichste Störungen körperlicher
und emotionaler Art analysiert werden können.

Bereits Hippokrates ( 460 - 370 v.Chr. ) verwendete einen Muskeltest, um neurologische Verletzungen bei Soldaten zu diagnostizieren.
Auch die Mayas bedienten sich vor 500 Jahren kinesiologischer Tests, um die Qualität von Trinkwasser zu überprüfen. 

Begründer der modernen Kinesiologie ist der amerikanische Chiropraktiker George Goodhard ( 1918-2008 ).
Sein Verdienst war die Einführung des Muskeltests als diagnostisches Mittel in die
funktionelle Medizin im Jahre 1960

Er stellte fest, dass Muskeln im Bezug zu Organen und Meridianen stehen und dass man des Weiteren
sowohl psychische als auch physische Vorgänge im Körper über den Funktionszustand des Muskels testen kann.
So wird bei stressbesetzten Fragen der Muskel nachgeben,
bei einer neutralen Frage wird der Muskel ohne Probleme standhalten können. 

Im Laufe der letzten Jahrzehnte haben sich unterschiedliche Richtungen und Testmöglichkeiten
innerhalb der Kinesiologie etabliert.

_UPN9289.jpg

Kinesiologie Coaching


Kinesiologie   Coaching

 

Kinesiologie Coaching


Kinesiologie   Coaching

 

 

Wir haben alle unsere eigene Geschichte. 
Im Laufe unseres Lebens haben sich schöne und auch dunklere Ereignisse in unser Unterbewusstsein gebrannt. 
Aussagen und emotionale Verletzungen aber auch gut gemeinte Ratschläge
in der Erziehung haben Folgen für den Rest unseres Lebens.
Es werden Glaubenssätze, Glaubenssysteme und feste Überzeugungen daraus,
die uns glauben lassen, wir hätten keine Wahl
anders zu denken oder zu agieren. 


////////////////////////////////
 

Ohne es bewusst steuern zu können,
entstehen schon in frühester Kindheit
einschränkende Selbstsabotageprogramme wie: 

 

Ich schaffe es ja doch nicht abzunehmen

/

Ich bin dumm

/

Erfolg haben immer nur die Anderen

/

Ich bin immer der Verlierer

/

Ich habe es nicht verdient, glücklich
( schlank, erfolgreich, selbstsicher…) zu sein
 

//////////////////////////////////

 

Mit Hilfe des Muskeltests können wir ermitteln, wann die einschränkende Grundemotion entstanden ist,
und welche kinesiologischen Lösungstechniken erforderlich sind, um diese abzulösen. Dies kann unter Zuhilfenahme von Farbbrillen, Klopfakkupressur, geführten Meditationen oder Arbeit mit den Chakren erfolgen.

 

Erst wenn man seine eigene Begrenzung in der Gegenwart erkennt, kann man daran arbeiten.
Indem wir Emotionen der Vergangenheit lösen, können wir unser Denken und Handeln für die Zukunft verändern
und damit ganz konkret an unserem Selbstbild und an unserem Blickwinkel auf das Leben arbeiten.